Montag

08:00 - 12:00

14:00 - 18:00

Dienstag

08:00 - 12:00

14:00 - 18:00

Mittwoch

08:00 - 12:00


Donnerstag

08:00 - 12:00

16:00 - 20:00

Freitag

08:00 - 12:00

14:00 - 18:00

Samstag

Nach

Vereinbarung

Sprechzeiten


Schreiben Sie uns eine E-Mail:

georg.taffet@t-online.de


Rufen Sie uns an:

Tel.: aus Deutschland: 07731 - 22617

aus dem Ausland: 0049 - 7731 - 22617



Faxen Sie uns:

Fax.: aus Deutschland: 07731 - 922373

aus dem Ausland: 0049 - 7731 - 922373

Copyright ©2015 Dr. Taffet. All rights reserved. Privacy policy                                                                                              Impressum und Datenschutz

1. Was ist Karies ?


2. Vergleich Füllungsalternativen

2.1. Füllungen aus

Quecksilberamalgam


2.2 Kompositefüllungen


2.3 Kompositefüllungen mit Adhäsivtechnik


2.4 Füllungen aus

Glasionomerzement


2.5 Füllungen aus Kompomer


2.6 CAD - CAM. Computer-

Gefertigte Keramikfüllungen


2.7 Keramikfüllungen


2.8 Goldgußfüllungen


2.9 Vergleich Füllungsalternativen

- Für Sie - Auf einen Blick


WAS IST KARIES ?


Karies (Zahnfäule) wird von Bakterien verursacht, welche Ihren Zahn regelrecht kompostieren. Mit Hilfe unseres Mikroskopes sichtbar gemacht, sehen Plaquebakterien in Ihrer Mundhöhle so aus: Film (Ladezeit: ca. 3,5 min mit ISDN















Damit Karies entsteht, müssen mehrere Faktoren auf den Zahn zusammenwirken:


 


Viele Menschen meinen: “So lange nichts weh tut, brauche ich nicht zum Zahnarzt”.


Bitte beachten Sie aber dabei, dass Zähne erst weh tun wenn der Schaden sehr weit fortgeschritten ist und der Nerv in Mitleidenschaft gerät.


Schmerzhafte, aufwendige und teure Behandlungen sind dann

vorprogrammiert:














Fortgeschrittener Zahnverfall bei einer Patientin: multiple kariöse Defekte und Parodontitis als Folge einer unzureichenden Zahnpflege.


Diese Patientin war regelmässig beim Zahnarzt!


Er hat es jedoch versäumt sie über die richtige Zahnpflege zu informieren, immer nur geflickt was dringend notwendig war, was Schmerzen bereitet hat!
















Einige Behandlungssitzungen und 300 € später: Die Zähne sind mit adhäsiven Kompositefüllungen restauriert, die Entzündung des Zahnfleisches klingt langsam ab.


Nur nach dem vollständigen Abheilen der Parodontitis und nachdem die Patientin zu einer guten häuslichen Zahnpflege motiviert sein wird, werden wir die Patientin mit Zahnersatz versorgen.








1. Das Übel Karies:

Es beginnt mit einem weißen Fleck = Entkalkung. Noch kann diese ohne Bohren behandelt werden, nur durch Remineralisierung.








2. Die Karies liegt nur im Schmelz:

Wir können die Remineralisierung versuchen. Falls das nicht ausreicht, muss eine kleine Füllung gelegt werden.







3. Die Karies reicht ins Dentin (Zahnbein):

Schmerz kann, muss aber nicht vorhanden sein. Eine Füllung ist notwendig.




















Wenn es so aussieht, dann ist schon Manches schiefgelaufen.



Zeichnungen und Text nach: Dr. Josef Schmidseder, Vom Milchzahn zu den dritten Zähnen, Fotos Praxis Dr. G. Taffet



Loch im Zahn - was nun? Karies und Füllungstherapie


Karies (Zahnfäule) ist in Deutschland und den anderen Industrienationen eine Volksseuche.


Der Grund:



In Vielen Ländern ist der Karies schon lange der Krieg erklärt worden. (Schweiz, USA, Skandinavien). Es gibt bewährte, wissenschaftlich gesicherte Methoden, um sie zu bekämpfen.

 


Die Kampfmittel:

 


*Aufklärung: Das Sichtbarmachen von Plaque *Prophylaxe * Fluoridierung des Trinkwassers *Fluoridierung der Zähne


Vorbeugen ist besser als flicken! Die für Sie beste, vorteilhafteste und auf Dauer billigste Zahnärztliche Behandlung, ist die Vorsorge!

 


Wenn Sie schon Karies haben:


Unter Lokalanästhesie entfernen wir sorgfältig das gesamte angefaulte, bakterienverseuchte, kariöse Gewebe aus Ihrem Zahn.Um dieses zu gewährleisten, verwenden wir in unserer Praxis eine spezielle Lösung, welche kariöses Gewebe rot anfärbt: den Caries Detector. Dadurch schonen wir gleichzeitig Ihre gesunde Zahnhartsubstanz, weil vermieden wird, dass wir zuviel wegbohren. Die Anwendung des "Caries Detectors" ist jedoch keine Leistung, die von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird.

 


Das sich nun ergebende Problem:


Der im Zahn entstandene Hohlraum (der Zahnarzt nennt ihn „ KAVITÄT") muss gefüllt werden. Aber womit? Baumwolle, Holz und andere ähnliche umweltfreundliche und gut verträgliche Materialien sind leider nicht geeignet!



Anforderungen die ein Füllungsmaterial erfüllen muss:



Sie haben es sicher schon gemerkt, wir bräuchten die Quadratur des Kreises, die Eierlegendewollmilchsau!


Keines der uns zur Verfügung stehenden Füllungsmaterialien kann alle Anforderungen erfüllen


Auf den folgenden Seiten werden wir versuchen Sie über Vor- und Nachteile der einzelnen Füllungsmöglichkeiten zu informieren.



Zur Zeit verfügbare Füllungsmaterialien :


Zum Gebrauch in der Praxis:



Mit Hilfe des Zahntechnischen Labors können wir Füllungen aus:



herstellen.

Home Leistungen Unser Team Unsere Praxis Sprechzeiten Praxisschwerpunkte Das liebe Geld Kontakt